C1 bleibt auf Kurs – 3. Runde in beiden Pokalwettbewerben erreicht

Nachdem es in der Meisterschaft eine empfindliche 1:6 Niederlage im Spitzenspiel beim VfL Neuwied gegeben hatte, war man in den sich daran anschließenden Spielen im Rheinland- und Kreispokal um Wiedergutmachung bemüht, was unseren Jungs auch eindrucksvoll gelungen ist.In der zweiten Runde des Rheinlandpokals mußten wir auswärts beim VfL Kesselheim antreten. Von Anfang an gingen unsere Jungs um Kapitän Imran konzentriert ans Werk und führten zur Pause nach wunderschön herausgespielten Toren mit 7:0. Zur Pause beschlossen wir, die Konzentration hochzuhalten und nicht nachzulassen. Somit sprang ein nie gefährdeter 15:2 Sieg heraus. In die Torschützenliste konnten sich eintragen: Batin (8), Chame (2), Gerrit (2), Germain (1), Sean (1) und Nedim (1).

Nicht unerwähnt möchte ich lassen, dass der Rasen der Sportanlage in Kesselheim in einem sehr guten Zustand war und es den Jungs Spaß gemacht hat, darauf zu spielen. Ferner möchte ich mich für die Gastfreundschaft der Kesselheimer rund um Trainer Stefan Erdmann bedanken. Wir haben uns sehr wohl gefühlt bei Euch. In der dritten Runde haben wir nun ein Heimspiel gegen den Rheinlandligisten FC Metternich.

Am vergangenen Dienstag mußten wir dann in der zweiten Runde des Kreispokals beim SSV Heimbach-Weis II antreten. Diese hatten in der ersten Runde unsere Kollegen der C2 deutlich mit 6:0 geschlagen. Somit waren wir gewarnt, erst Recht, weil es auf den für uns ungewohnten Hartplatz ging.

Doch wenn man von Anfang an wach ist und konzentriert an die Aufgabe herangeht, dann kann es auch schon mal zu einer sehr frühen Führung reichen. Nachdem sich der unermüdlich kämpfende Batin eindrucksvoll vor das gegnerische Tor vorgearbeitet hatte, bediente er uneigennützig seinen Kollegen Chame, der nur noch einzuschieben brauchte (4.) Es ergab sich ein Spiel auf Augenhöhe, aber ein Treffer sollte bis zur Pause keiner der beiden Mannschaften mehr gelingen.

Die kurze, aber prägnante Halbzeitansprache sollte Wirkung zeigen. Wir zwangen die Hausherren in die eigene Hälfte und waren die eindeutig spielbestimmende Mannschaft. Angriff um Angriff wurde vorgetragen mit wunderschönen Kombinationen. Torchancen hatten wir genug, aber einzig Batin war es vorbehalten die Gegner mit einem lupenreinen Hattrick aus dem Wettbewerb zu schießen (50., 53., 65.). So blieb es beim hochverdienten 4:0 Sieg und somit sind wir im Kreispokal unter den letzten acht. Das Viertelfinale findet im April 2018 statt.

Ein großes Dankeschön an alle Eltern, Verwandten und C2-Spieler, die uns an diesem Abend wieder mal so zahlreich unterstützt haben.