E1 mit 10:0-Galavorstellung gegen Maischeid!

Nach vier Spielen in der neugegründeten E-Jugend-Leistungsklasse kann man guten Gewissens sagen, dass unsere E1 in der Leistungsklasse angekommen ist.

Dabei begann die Saison alles andere als verheißungsvoll. In den ersten beiden Spielen ging man jeweils als Verlierer vom Platz. Allerdings musste man auch direkt gegen die beiden Favoriten aus Eisbachtal und Neuwied antreten. Während man im ersten Spiel gegen Eisbachtal noch bis zur Halbzeit gut mithalten konnte und letztlich 0:5 verlor, musste man im Spiel gegen den VFL Neuwied eine bittere 1:12-Packung hinnehmen. Nach diesen Spielen musste man befürchten, dass es eine sehr schwere Saison werden würde. Aber in den beiden Spielen danach zeigte unsere Mannschaft, was wirklich in ihr steckt.

Bereits im Spiel letzte Woche gegen Engers beeindruckte unsere E1 mit einer guten und geschlossenen Mannschaftsleistung. Das Spiel in Engers wurde von Anfang an mit einem hohen Tempo von beiden Mannschaften geführt. Nach einer Unaufmerksamkeit in der Hintermannschaft mussten unsere Jungs zwar leider zuerst den Rückstand hinnehmen, doch danach kam unser Team erst richtig in Fahrt, zeigte gute Spielzüge in der Vorwärtsbewegung und stand defensiv sehr sicher. So konnte Emilio D’Avola mit einer guten Einzelleistung noch vor der Halbzeit zum 1:1 ausgleichen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit mussten wir durch einen individuellen Fehler wiederum einen Rückstand hinnehmen. Aber auch davon ließen sich unsere Jungs nicht aus der Ruhe bringen. Es wurden viele sehr schöne Spielzüge gezeigt, die dann auch folgerichtig in der 32. Minute zum verdienten Ausgleich durch Emilio D’Avola führten. Doch unsere Mannschaft wollte mehr. Nachdem zunächst ein Treffer unserer Mannschaft nicht anerkannt wurde, war in der 49. Minute Louis Steiner zur Stelle und erzielte den hochverdienten und viel umjubelten 3:2-Siegtreffer. Damit war der Knoten geplatzt und die ersten drei Punkte eingefahren.

Am gestrigen Samstagnachmittag war die Mannschaft des SV Maischeid zu Gast am Aubach, die bis dahin viermal gewonnen und nur ein Spiel verloren hatte. Von Anfang an war unsere Mannschaft hellwach und gewann nahezu jeden Zweikampf. Darüber hinaus ließ unsere E1 den Ball herrlich durch die eigenen Reihen laufen und zeigte zum Teil wunderschöne Spielzüge. In der 12. Minute war Alessio D’ Avola zur Stelle und erzielte mit einem platzierten Schuss ins lange Eck die 1:0-Führung. Weiterhin hielt unsere Mannschaft das Tempo hoch und zeigte eine beeindruckende Mannschaftsleistung. In den Schlussminuten wurde der Gegner quasi schwindelig gespielt und es gelangen 3 Tore in drei Minuten. Zunächst war es Marlon Winter, der auf 2:0 erhöhte. Das 3:0 erzielte dann Louis Steiner mit einem schönen Schuss ins lange Eck. Das 4:0 war dann wiederum Marlon Winter vorbehalten, der nach einer wunderschönen Kombination nur noch einschieben musste. Viel besser kann man ein Tor nicht herausspielen. Kompliment an die Mannschaft.

Wer glaubte, dass unsere Mannschaft in der zweiten Halbzeit angesichts der klaren Führung zurückstecken würde, sah sich getäuscht. Unsere Jungs setzen den Gegner weiterhin permanent unter Druck und waren immer einen Schritt schneller am Ball. So fielen dann weitere 6 Tore zum 10:0-Endstand. Die weiteren Tore erzielten Louis Steiner (31.), Nick Schneider (38.), Kira Mehnert (43.), Jonas Kniesche (44.) und Alessio D’Avola (47.). Der Schlusspunkt war Emilio D’Avola vorbehalten, der sich damit für seine sehr starke Leistung belohnte. Aber entscheidend ist sicher nicht, wer letztendlich die Tore erzielt. Viel mehr war es beeindruckend zu sehen, wie sehr sich jeder Spieler in den Dienst der Mannschaft gestellt hat und sich jeder für jeden zerrissen hat. Wenn darüber hinaus noch ein so schöner Fußball gespielt wird, ist dies umso bemerkenswerter. Riesen Kompliment an unsere Mannschaft für diese herausragende Leistung. Wer gestern nicht dabei sein durfte, hat etwas verpasst.