7:0 – U19 beherrscht Boppard über 90Minuten

Oberbieber. Die U19 hat im zweiten Test-Heimspiel die JSG Boppard mit 7:0 besiegt. Über 90Minuten war die Heimmannschaft dem Gast vom Rhein in allen Belangen überlegen und konnte die gesamte Spielzeit das Geschehen kontrollieren.

In der ersten Hälfte merkte man jedoch das im Spiel nach vorne noch Sand im Getriebe ist. Immer wieder spielte man umständlich und verzettelte sich auf der Suche nach dem richtigen Weg. Zu wenig Bewegung ohne Ball und zuviel Spiel durch die Mitte führten dazu, dass die Partie in Halbzeit 1 lange offen blieb. Die vielen Angriffe waren einfach zu unpräzise und statisch und machten es Boppard leicht zu verteidigen.

Felix Hackenbruch

Nur Felix Hackenbruch , der den Ball nach einem Dribbeling von Germain Flies übernahm und zur Führung einschob, konnte die Halbzeitführung erzielen.

Nach der Halbzeitpause zeigte sich das Team stark verbessert und fleißiger im Spiel ohne Ball. Es wurden klare Aktionen gesetzt. Dennis Blatt konnte mit einem sehenswerten Schuss von 20m ins lange Eck ein Glanzstück setzen und erhöhte auf 2-0. In der Folge brachen die Dämme. Noah Warmth und Germain schnürten ihre Doppelpacks und Florent Muca schraubten das Endergebnis auf 7-0.

Martin Twesten: „Zuerst alles Gute an Azim Zilazi, der leider im Krankenhaus ist. Heute war es etwas Neues für die Mannschaft über 90Minuten Ballbesitzfussball zu spielen. Wir haben in der ersten Hälfte die Bälle oft gut und schnell erobert, jedoch zu oft die falschen Waffen gewählt. Nach der Pause waren die Aktion klarer und geradliniger mit mehr Tempo. Die 7Tore freuen mich fürs Team. Wir sind bereit am Mittwoch alles rauszuhauen, um in die nächste Runde einzuziehen.“

Nächstes Spiel der U19 ist das Heim-Spiel in der 1.Runde des Rheinland-Pokals gegen die JSG Ahrbach am kommenden Mittwoch den 26.08.20 um 19.30Uhr.