VfL Oberbieber verabschiedet sich mit einem Feuerwerk in die Hallensaison!

Die E-Jugend des VfL Oberbiebers konnte zum Abschluss des Jahres eine perfekte Woche einfahren und gewann auch ihr drittes Spiel. Diesmal stimmte von Anfang auch die Leistung und man musste nicht, wie unter der Woche, in Straßenhaus zittern – wir berichteten.

Zum letztes Heimspiel des Jahres 2019 war die TuS Montabaur zu Gast und nahm Teil an einem offensiven Feuerwerk auf beiden Seiten. Die Jungs vom Aubach haben sichtlich Selbstvertrauen getankt und begannen das Spiel fokussiert und mit voller Spielfreude.

Ein Vorbild selbst für unsere Nationalspieler.

So war es nur die Folge, dass man bereits in der zweiten Minute den ersten Torerfolg verzeichnete. Allerdings gelang dem Gast aus Montabaur im direkten Gegenzug der Ausgleich (3.) und so ging das Spiel quasi wieder von vorne los. Doch die Jungs um das Trainerteam Tobias Gessler und Christoph Leichner schreckten nicht zurück, sondern spielten weiter mutig nach vorne und legten mit schönen Spielzügen und uneigennützigem Fußball nach. Die Tore 2, 3 und 4 fielen innerhalb der nächsten 10 Minuten (9., 10., 20.). Mitten im Jubel über diese starke Phase passiert es. Die Defensive der Aubachkicker war wieder nach einem eigenem Torerfolg nicht aufmerksam genug und lies den Gegner erneut im direkten Gegenangriff den Anschlusstreffer markieren (21.). Doch die Mannschaft zeigte wieder eine super Reaktion und ließ keinerlei Combackgedanken aufkommen und erhöhte kurz vor der Pause auf 5:2

Dann konnten alle Zuschauer durchatmen, denn es war Pause. Wer aber gedacht hat in der zweiten Halbzeit würden beide Mannschaften das Tore schießen einstellen, der war heute auf dem Kunstrasen am Aubach falsch! Beide Mannschaften spielten trotz mehrerer Wechsel weiter gut nach vorne und erspielten sich Chance um Chance. So passierte das was sich lange anbahnte. Es fielen weitere vier Tore. Zwei auf beiden Seiten, teilweise sogar sehr sehenswerte, wie die zwei direkt verwandelten Freistöße der Gäste aus Montabaur.

So endete das Spiel 7:4 und alle Kids konnten mit einem Lächeln und guter Laune den Platz verlassen und ausgiebig mit den Zuschauern und Eltern feiern. Ein Dank geht an die äußerst fairen Gäste aus Montabaur, die Teil eines sehr offensiven Jugendspiels waren und es so zu einem Spiel machten, dass alle begeisterte. Nicht nur Spieler, sondern auch Trainer und Eltern. Damit ist die Pflichtspiel-Saison für dieses Kalenderjahr erstmal vorbei und die Jungs bereiten sich nun ausgiebig auf die Hallensaison vor.

Davor allerdings steht noch die gemeinsame Weihnachtsfeier an und auch ein Ausflug nach Leverkusen zum Bundesligaspiel soll nicht fehlen. Wir werden berichten …

Ersichtlich glücklich über diese 3 Punkte.