C1 – Gelungene Revanche für Pokal k. o.

Nachdem wir vor rund drei Wochen an gleicher Stelle im Kreispokal Viertelfinale eine bittere Niederlage einstecken mußten, wollten wir es gegen den gleichen Gegner, die C2 des SSV Heimbach-Weis, in der Meisterschaft nun besser machen, denn es galt in diesem Nachholspiel die Tabellenspitze zurückzuerobern. Und das ist uns eindrucksvoll gelungen. Doch der Reihe nach…Hochmotiviert ging die von Kapitän Gerrit angeführte Mannschaft ans Werk und mußte schon nach 6 gespielten Minuten den ersten Rückschlag hinnehmen, als der sehr gut leitende Schiedsrichter auf Elfmeter für die Gastgeber entschied, der vom Schützen sicher verwandelt wurde.

Doch jetzt erst recht hieß die Devise – wir geben niemals auf. Gleich 6 Minuten später setzte Arlind seine vorzüglichen Freistoßqualitäten unter Beweis. Er zog aus gut 28 Metern direkt aufs Tor und der Ball schlug unhaltbar für den Heimbacher Keeper in den Winkel ein. Alles war wieder offen, aber ein Sieg sollte unbedingt her. Wir kamen je länger das Spiel dauerte immer besser mit dem für uns ungewohnten Geläuf zurecht und so kam es, dass Aaron sich in Minute 20 ein Herz fasste und ein grandioses Solo, in welchem er gleich mehrere gegnerische Abwehrspieler schwindelig spielte, mit einem satten Schuss ins untere Eck erfolgreich abschloss.

Mit der Führung im Rücken spielten wir befreit auf und nach einem gegnerischen Abwehrfehler kam der Ball zu Erlind, der alleine auf den Torwart zulaufen konnte und abgebrüht zur 3:1 Führung einschob (27. Minute). Mit den Gedanken schon beim Pausentee leisteten wir uns nach einem Eckball gegen uns einen Fehler und diese Unkonzentriertheit führte prompt zum Anschlusstreffer (32. Minute). Somit ging es mit einer 3:2 Führung in die Pause.

Die zweite Halbzeit ist schnell zusammengefasst – es spielte nur noch eine Mannschaft. Mit sicherem Kombinationsspiel im etablierten 1-3-5-2 System trugen wir Angriff um Angriff vor und setzten die “Hartplatzkicker” in der eigenen Hälfte fest. Torchancen erarbeiteten wir uns zu Hauf, jedoch wurden diese entweder nicht genutzt oder vom sehr gut aufgelegten Torwart Nicolas zunichte gemacht.

Mit einer torlosen zweiten Halbzeit blieb es somit beim hochverdienten 3:2 Auswärtserfolg, der uns nicht nur zurück an die Tabellenspitze katapultierte, sondern auch weiterhin die einzig ungeschlagene Mannschaft in der Rückrunde sein läßt.

Am kommenden Samstag, dem vorletzten Spieltag in der Meisterschaft, kommt es nun zum Duell mit unserem direkten Verfolger, der JSG Elbert. Die Jungs würden sich über Eure Unterstützung sehr freuen, Ihr seid unser 12. Mann. Anstoss ist wie gewohnt um 15.15 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Stahlhofen.

Für den VfL Oberbieber spielten: Bastian Schulze, Julian Schilf, Niklas Neitzert, Sem Halfmann, Gerrit Härdter, Sebastian Kaske, Yunes Afellah, Aaron Schneider, Furkan Kayikci (ab 57. Minute Giorgio Isso), Arlind Imeri und Erlind Foniqi (ab 45. Minute Vladimir Zeiser).