Pokalsensation am Aubach! D1 kann auch Bezirksliga!

Am Dienstagabend empfing unsere D1-Jugend in der zweiten Runde des Rheinlandpokals den Tabellenvierten der Bezirksliga Mitte die SG 99 Andernach. Dass der Gegner durchgehend ein Jahr älter ist, daran haben sich unsere Jungs bereits gewöhnt, doch dieses Mal kam erschwerend dazu, dass der Gegner zusätzlich aus der höchsten Spielklasse der D-Jugend kam.

Doch davon ließen sich unsere Jungs nicht ansatzweise beeindrucken. Von Anfang an setzte man den klassenhöheren Gegner mit dem überragenden Laufspiel gehörig unter Druck. Die Andernacher hatten kaum Zeit, wenn sie am Ball waren und kamen dadurch kaum zu Torchancen. Bei den wenigen Aktionen, bei denen sie unser Mittelfeld und die Abwehr überwinden konnten, stand unser Torwart Tyron Wielpütz sofort bereit und ging energisch und souverän dazwischen.

Unsere Jungs hatten hingegen zwei große Chancen alleinstehend vor dem Tor, um in Führung zu gehen. Einmal setzte man den Ball neben das Tor und beim anderen Male scheiterte man am Andernacher Schlussmann.

In der 19. Minute aber war es dann soweit. Liam Funk setzte sich auf dem linken Flügel durch und flankte den Ball scharf auf den kurzen Pfosten. Dort stand Aaron Schneider bereit und verlängerte den Ball mit dem Kopf über den Torwart hinweg ins lange Eck. Nur zwei Minuten später war es Liam Funk selbst, der den Torwart mit einem gekonnten Flachschuss ins Eck überwinden konnte. So ging man mit einer überraschenden, aber hoch verdienten 2:0-Führung in die Halbzeitpause.

Nach der äußerst lauten Halbzeitansprache des Andernacher Trainers war es klar, dass der Gegner nach der Pause nochmal alles probieren würde, um das Spiel zu drehen. Unsere Mannschaft musste dem sehr hohen Tempo der ersten Hälfte etwas Tribut zollen und wurde zunächst in die eigene Hälfte gedrängt. Doch setzte man über den pfeilschnellen Furkan Kayikci immer wieder blitzsaubere Konter und kam
dabei zu einer Torchance, die allerdings vergeben wurde. Dem Druck des Gegners begegneten unsere Spieler mit einem unglaublichen Einsatzwillen. In dieser Phase zeigten unsere Jungs wieder einmal, welch ein überragender Teamgeist in unserer Mannschaft herrscht.

Dennoch kam der Gegner in dieser Phase zu einer Großchance. Ein Andernacher Spieler kam frei zum Schuss, doch unser, an diesem Abend überragender Torwart, konnte den Ball mit einem unglaublichen Reflex mit den Fingerspitzen um den Pfosten drehen. In der 45. Minute, war aber auch er machtlos und Andernach verkürzte auf 1:2.

Doch wer glaubte, dass unsere junge Mannschaft jetzt einbrechen würde, sah sich getäuscht. Als in der 53. Minute Furkan Kayikci wieder einmal der gesamten Andernacher Abwehr davonlief und nur mit einem Foul gestoppt werden konnte, gab es den fälligen Freistoß. Diesen verwandelte Liam Funk mit einem fulminanten Spannschuss unhaltbar ins lange Eck. Doch damit nicht genug, erhöhte Aaron Schneider in der 57. Minute auf 4:1. Nur eine Minute später traf Vlad Alupei zum 5:1 Endstand.

Sicherlich hat sich das Trainerteam erhofft, dass unsere Mannschaft auch mit einem Spitzenteam aus der Bezirksliga mithalten kann, doch das was unsere Jungs an diesem Abend gezeigt haben, war unglaublich und hat alle Erwartungen übertroffen. Für solche Spiele lebt und liebt man den Fußball.

Um der geschlossenen und überragenden Mannschaftsleistung gerecht zu werden, möchten wir an dieser Stelle noch einmal alle Spieler namentlich benennen:

Tyron Wielpütz, Pascal Weber, Louis Birnbach, Marvin Renz, Leon Schneider, Liam Funk, Timo Mehnert, Furkan Kayikci, Aaron Schneider, Vlad Alupei, Mike Feist, Leo Birkenbeil und Malte Schneider.